Lüftung in Innenräumen auch Thema für Hausbauer

Synergien der pro.vention und Haus.Bau.Ambiente. zu gemeinsamer Veranstaltung

Die Fachmesse und Konferenz für Infektionsschutzmaßnahmen pro.vention wird an die Haus.Bau.Ambiente, der Messe für modernes Bauen und Leben, vom 3. bis 4. November 2022 angegliedert. Grund ist die Rolle der Lüftungstechnik in geschlossenen Räumen bei Sanierungen und beim Neubau können Nachteile ausgeglichen werden.

Öffentliche Einrichtungen, Veranstaltungshäuser, Gastronomen und Hoteliers sind am stärksten von der Pandemie betroffen gewesen und haben in den vergangenen Jahren ihre Einrichtungen/ Betriebe mit Luftreinigungsanlagen und Lüftungstechnik auf höchstem Standard umgerüstet. Nun, da der Pandemie vorerst Einhalt geboten werden konnte und die Menschen sich vermehrt im Freien aufhalten, hat sich auch das Pandemiegeschehen verändert. Doch was erwartet uns im Herbst?

Aufgrund der Veränderung des Pandemiegeschehens ist auch die Messe Erfurt als Veranstalter der pro.vention bewogen, die Anforderungen an die Fachmesse und Konferenz für Infektionsschutz anzupassen. „Wir haben unser Portfolio der Eigenveranstaltungen näher betrachtet und nach Möglichkeiten des Informationsaustausches eruiert. Die größten Synergien haben sich mit der Anknüpfung der pro.vention an die Haus.Bau.Ambiente. ergeben.“, erklärt der Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH Michael Kynast. Denn die Themenwelten der Haus.Bau.Ambiente „Bauen und Energie“ sowie „Sanieren und Modernisieren“ ermöglichen hier einen Austausch der verschiedenen Fachbesuchergruppen und „gerade bei Sanierungen von Wohnanlagen oder bei Überlegungen zu Neubauten müssen sehr häufig Lüftungskonzepte erstellt werden, um für hygienische Luftverhältnisse zu sorgen und Heizenergie einzusparen. Und genau hier knüpfen die Themenschwerpunkte der pro.vention an“, deutet der Messegeschäftsführer an.

Im Rahmen der pro.vention, die vom 3. bis 4. November im Cube und in der Halle 2 stattfindet, werden interessierte Besucher über aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse aus dem Pandemiegeschehen und im Bereich Luftfilteranlagen, - technik und -reinigung sowie Infektionsschutz informiert. Am 4. November beginnt parallel die Haus.Bau.Ambiente., die es ermöglicht, Fachbesuchern den Zutritt zur pro.vention zu gewähren.

Diana Keucher, Abteilungsleiterin Messen, Veranstaltungen & Service unterstützt die Aussage von Herrn Kynast: „Beide Fachveranstaltungen profitieren sehr voneinander. Das Wissen um das Pandemiegeschehen und die Hygieneanforderungen wachsen stetig an. Dies können nicht nur Fachbesucher der pro.vention nutzen sondern auch die Besucher der Haus.Bau.Ambiente.. In beiden Veranstaltungen dreht es sich um Trends und Energieeffizienz von Innenräumen.“

Eröffnet wird die pro.vention am Donnerstagabend, 3. November 2022 mit einer Podiumsdiskussion und einem Keynotespeaker. Der Freitag, 4. November 2022, widmet sich mit einem Konferenzprogramm in Halle 2 Themen zur Lüftung in Innenräumen und Neubauten. Hier werden unter anderem auch neueste Standards und Aufrüstung in den jeweiligen Gebäuden vorgestellt. Neben der Fachkonferenz präsentieren Unternehmen ihre Produkte aus dem Bereich Lüftungstechnik.

Ebenfalls am Freitag findet der 3. Bautag Thüringens im Carl-Zeiss-Saal statt. Architekten und Ingenieure tauschen sich in diesem Forum aus und sind ein weiterer Synergiepartner für die pro.vention und deren Fachbesucher.

Alle Informationen dazu finden Sie auf: www.provention-erfurt.de

Folgen Sie uns auch auf LinkedIn: provention Erfurt

« zurück

Das Wichtigste im Überblick:

Newsletter-Anmeldung

zur Konferenz anmelden

Aussteller werden